Unternehmen

Am Anfang die Idee

Die Heinz Keller Futterspezialitäten GmbH ist ein Unternehmen, das sich seit 40 Jahren mit der Produktion von Futterzusätzen befasst. Die Ingredienzen und Zusammensetzungen der verschiedenen Wirkstoffe basieren hauptsächlich auf Überlieferungen und Erfahrungen im Umgang mit pflanzlichen Präparaten. Von Zeit zu Zeit beauftragt die Firma aber auch technische Laboratorien, um die Wirkung und Verträglichkeit der Futterzusätze anhand neuester Analyseverfahren bestätigen zu lassen. Bei der Studie im Jahr 1989 ging es um die Wirkung von Leinsamen.

Der Vater von Heinz Keller war Pferdehändler. Die Mutter musste immer Leinsamen kochen, damit die Verkaufspferde gut präsentiert werden konnten. Das ging Heinz Keller nicht aus dem Kopf und er suchte nach einer einfacheren Lösung. Dank seiner langjährigen Erfahrung aus seiner vorherigen Tätigkeit als Produktentwickler in der Lebensmittelindustrie experimentierte er mit diversen Verfahren wie Extrudieren, Puffern, Rösten oder Dämpfen, um nur einige zu nennen, die er allesamt wegen Ergebnismängel ausschloss.

1989 fand er die Lösung der Herstellung seiner „echte Leinsamen gekocht/getrocknet“ und lies es patentieren.

So konnte er dann am 07. April 1989 dieses neue und einmalige Produkt, „echte LEINSAMEN gekocht/getrocknet“, an der OFFA in St. Gallen erstmals dem Publikum präsentieren. Die Fachleute aus der Pferdeszene erkannten sofort die bis heute unerreichten Eigenschaften dieses Produktes. So erreichten „echte LEINSAMEN gekocht/getrocknet“ schon bald eine Beliebtheit sondergleichen.

Es war sein grösster Wunsch, dass dieses einmalige Produkt möglichst vielen Pferden zugute kommt. Denn „Keller`s echte Leinsamen gekocht/getrocknet“ sind nicht nur für den Verdauungstrakt und Haut und Haare förderlich, sondern machen auch die Muskulatur, Sehnen, Bänder, Gelenke und Hufe geschmeidiger – was einem vor allem auch beim Reiten und in der Zucht entgegenkommt.

postmarken