Koliken

Der Begriff Kolik kennzeichnet Krankheiten im Bauchraum, die sich durch starke Schmerzen in Unruhe (Schlagen gegen den Bauch, Niederwerfen, Wälzen, Schwitzen usw.) erkennbar machen.

Auswirkungen – Ursachen – effizient vermeiden

Die häufigsten Störungen des Verdauungskanals sind Koliken.
Rund 25% aller Verluste unter Pferden sind auf Koliken zurückzuführen.

Verursacht werden sie vorwiegend durch:

    • Hemmung der Nahrungspassage
    • Fehlgärungen,
      • Diese entstehen durch Veränderungen der Magen- Darmflora und manifestieren sich durch Gasbildung, erhöhte Säureproduktion sowie Toxinbildung die zu Ansammlungen von Gasen, Schleimhautentzündungen, Hyperperistaltik Darmverschlingungen usw. führen können

 

Ursachen die zu Koliken führen sind vorrangig in Fütterungsfehlern zu suchen

    • Fehler der Futtermittelauswahl
    • ungenügende Futtermittelqualität
    • Fehler in der Futterzubereitung
    • Fehler in der Haltungs-, Fütterungs- und Tränketechnik